Springe zum Inhalt →

Muster vollmacht meldestelle

Der Stornierungsprozess ist derselbe wie der Registrierungsprozess. Sie müssen das Registrierungsamt besuchen, bei dem das POA zuvor persönlich registriert war, und einen Antrag stellen. Der Registrar würde die Stornierungsnotiz in den Regierungsakten nehmen und die registrierte Vollmacht würde als widerrufen gelten. b) der Registrierende eine Quittung für dieses Dokument an die Person, die dasselbe vorlegt, zu übermitteln; und IN WITNESS WHEREOF, Ich habe diese Macht ausgeführt …………….. auf diesem ………….. Tag ………………………, 2000. 1. Dass der besagte Anwalt in meinem Namen und in meinem Namen alle Schulden, Kreditvorteile und andere Ansprüche verlangen, einsammeln und erhalten soll, tut mir an. Die sind ferner befugt, alle rechtmäßigen Verfahren und Mittel zur Einziehung und Entgegenkommen der genannten Darlehensvorschüsse und Schulden usw. einzuleiten. Sie sind befugt, klagen und verteidigen, um rechtmäßige Klagen und Ansprüche und verweisen die Angelegenheit an Schiedsrichter, reichen die Klage, Kompromittieren der Klage und führen solche Instrumente, wie sie denken, richtig und notwendig.

16.1 Andere Eingemeindungsprozesse wie namenszuteilung usw. sollten einfacher und durch automatische E-Systeme abgeschlossen werden können. Der Ausschuss ist der Auffassung, dass der Prozess der Einbeziehung und Registrierung mit den entwickelten Volkswirtschaften der Welt wettbewerbsfähig sein sollte. 16.2 Es kann nach dem Gesetz über die Verwendung bestimmter Namen zu angemessenen Verboten bestehen. Die Regierung sollte weiterhin befugt sein, Unternehmen mit Namen zu verhindern, die den Eindruck erwecken, dass das Unternehmen in irgendeiner Weise mit der Zentral-/Staatsregierung oder mit einer lokalen Behörde verbunden ist. 16.3 Es sollte eine rechtliche Befugnis geben, von einem Unternehmen zu verlangen, irreführende Namen aufzugeben oder unter einem irreführenden Namen zu handeln. 16.4 Die Regelung für die Namensänderung sollte sorgfältig überprüft werden. Während es einem Unternehmen die Freiheit gibt, seinen Namen zu ändern, sollte es eine zu häufige Namensänderung verhindern, um Betrug/ Irreführung von Stakeholdern/Investoren zu verhindern. 12.

Fehlen eines Unterkanzlers oder freie Stelle in seinem Büro. Wenn ein Unterkanzler abwesend ist oder wenn sein Amt vorübergehend vakant ist, ist jede Person, die der Kanzler des Bezirks in diesem Namen ernennt, während dieser Abwesenheit oder bis 8[die Vakanz besetzt]. 4. Die genannten Anwälte sind befugt, meine Gelder als meine Anwälte als alle der denken richtig und zweckdienlich zu investieren. #8 Eingetragene POA ist in jedem Regierungsamt zum Zwecke des Besitzes und der Registrierung (auch als Beförderungstat bezeichnet) von Eigentum akzeptabel. #4 Der PoA-Inhaber in Indien muss dieses POA registrieren lassen, um es tatsächlich zu einem gültigen Dokument zu machen und es als eingetragene Vollmacht zu bezeichnen. Der gesamte Zweck der eingetragenen Vollmacht ist es, dem Eigentümer zu helfen, die Verkaufstat mit der in POA genannten Person zu unterzeichnen. General Vollmacht: Eine allgemeine Vollmacht ist eine, mit der ein Instrument vom Auftraggeber ausgeführt wird, der den Agenten ermächtigt, bestimmte Handlungen im Allgemeinen in seinem Namen zu tun.

Das Wort „Allgemein“ bedeutet hier, dass die Befugnis in Bezug auf den Gegenstand allgemein sein muss und nicht allgemein in Bezug auf die Befugnisse in Bezug auf einen Gegenstand. Wenn der Gegenstand nicht allgemein ist, sondern sich auf etwas Spezifisches beschränkt oder vom Auftraggeber bei der Ausarbeitung eines Rechtsakts ausdrücklich erwähnt wird, dann stellt er keine allgemeine Vollmacht dar. Es wird sonst als begrenzte Vollmacht genannt. „Attorney“ ist eine Autorität, die von einer Person, die als Spender oder Auftraggeber bezeichnet wird, von einer Person erteilt wird und eine andere Person, die als Bevollmächtigte oder Bevollmächtigte bezeichnet wird, ermächtigt, in seinem Namen zu handeln. Es kann die Möglichkeit geben, „Attorney“ von zwei oder mehr Personen gemeinsam an eine oder mehrere Personen zu geben. Hier wird eine rechtliche Befugnis des Auftraggebers dem Bevollmächtigten erteilt, die breit oder begrenzt sein kann, und ein Bevollmächtigter kann alle erforderlichen Entscheidungen treffen, d. h. finanzielle, vermögensbezogene Angelegenheiten und alle anderen Angelegenheiten, in denen der Auftraggeber nicht anwesend sein kann, um zu unterzeichnen, oder im Falle einer Krankheit und Behinderung des Hauptverpflichteten.